Unsere Geschichte

2015 - Sonne, heiss, Sonne, heiss und neuer Besucherrekord – und Schock des Jahres!

Das war ein Sommer, einmal kurz ein bisschen regen und sonst immer schönes, warmes Wetter – Bilderbuchwetter. Das erste Mal hatten wir einen Filmabend schon Tage vor Aufführung ausverkauft. Natürlich hatten wir schon viele ausverkaufte Abende, aber erst immer am Abend. Das zeigt uns das ungebrochene Interesse an unseren Anlässen.

Mit Peach Weber, Michel Gammenthaler und Rob Spence, hatten wir wieder Schweizer-Spitzencomedians bei uns auf der Alp. Peach Weber als Aargauer bekam natürlich von uns eine überdimensionierte Rüeblitorte mit essbarem Bild – das Kunstsück erstelle die Bäckerei Konditorei Voland.

Natürlich freuten wir uns riesig auf Edelmais. Als dann eine Stunde vor Auftritt das Telefon kam mit der Hiobsbotschaft, dass René Rindlisbacher verunglückt war, schluckten wir zuerst einmal leer durch bevor wir bleich wurden. Dann organisierte das Management aber Ersatz. Innert einer Stunde waren Stephanie Berger und Rob Spence auf unserer Alp und retteten uns. Das dankbare Publikum machte voll mit und auf unserer Alp ging die Post ab. Am Tag danach gab es ein riesiges Medienecho in der ganzen Schweiz und es wurde nur positiv berichtet. Wir sind froh, dass René Rindlisbacher wieder ganz gesund ist.

Tja, so erleben wir Vieles auf unserer Alp und freuen uns aufs 2016 – da gibt’s viel Neues zu sehen und zu hören.

2014 - Alpenkino - Regen? ... was ist Regen? Und Erfolg mit Alpencomedy

– Den Galgenhumor durfte man im 2014 nicht verlieren.
Noch nie hatten wir so viel Regen wie dieses Jahr, das die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht: mit diesem obermiesen Wetter hatten wir nur gut 15% weniger BesucherInnen und die Konsumationen liegen fast auf dem Niveau des letzten Jahres. Die überdachten Sitzplätze haben sich bewährt. Einmal mehr zeigte sich, dass die heimeligen, wärmenden Strohballen und die trockenen Sitzplätze die BesucherInnen trotz schlechten Wetters nicht von einem Besuch abhielten.

Und mit Alpencomedy haben wir ein zweites Standbein aufgebaut, dass dieses Jahr wesentlich zum Erfolg beitrug.
Wir sind stolz, dass wir Ursus&Nadeschkin, Marco Rima, Stephanie Berger, Rob Spence, Helga Schneider und Messer&Gabel bei uns auf der Alp willkommen heissen durften.
Auch die Firmenanlässe konnten äusserst erfolgreich durchgeführt werden – das unser drittes Standbein. Dieses Gesamtpaket trug zum Erfolg im 2014 bei und lässt uns auch in Zukunft auf gesunden Beinen stehen.

2013 - Über 50% der Abende ausverkauft, Alpencomedy schlägt ein

Alpenkino 2013 – alles ganz „normal“ ... wieder Rekordjahr mit 17%!!! mehr BesucherInnen pro Abend.

Das Alpenkino 2013 war vom Wetter her wieder fast optimal – ausser an den Alpencomedytagen mit Marco Rima regnete es – aber hier hatten wir eh ausverkauft.

Alpencomedy am Alpenkino hat total eingeschlagen. Die beiden Alpencomedyabende mit Marco Rima’s Live-Programm Humor Sapiens waren ausverkauft und Alpenchalb Rima mit Band liefen zu Höchstform auf. Die gemütliche unkomplizierte „Älplerstimmung“ steckte auch den ganzen Rima-Tross an und der Funke sprang auf die BesucherInnen über.

Die Küchenmannschaft leistete Besonderes. 80% der Gäste assen bei uns Znacht. Trotz kurzen Ausgabezeiten (19-21 Uhr) entstanden keine Wartezeiten und die feinen Menüs wurden geschätzt.

Über die Hälfte der Abende waren schlussendlich ausverkauft.

2012 - Sonne (Sommer) pur

Alpenkino 2012 – Sonne, Sonne, Sonne und nochmals Sonne .... und wieder ein Rekordjahr.

Das Alpenkino 2012 ging unter das heisseste und vom Wetter her Schönste über die Bühne. Seit nun 2007 haben wir jedes Jahr mehr BesucherInnen. Auch dieses Jahr hatten wir wieder 4% mehr Gäste auf unserer Alp.

Immer mehr wird das Alpenkino als Plattform im Werbebereich genutzt. Firmen- und Privatanlässe finden an diesem schönen Ort immer mehr Anklang. Ob mit Kunden oder mit Freunden einen schönen Abend verbringen, unsere Alp ist dazu prädestiniert.

2011 - Das Alpenkino wird 10

Alpenkino 2011 – Jubiläumsjahr, 10 Jahre Alpenkino mit vielen Highlights und mit über 20% Zuschauerzuwachs wieder Rekord!

Ein Highlight folgte nach dem anderen. Wir sind von fast 130 Bewerbern aus der ganzen Schweiz zu sechst nominiert für den Genuss 11. Genuss 11 ist ein gesamtschweizerischer Wettbewerb, wo es darum geht ein Menü zu gestalten, mit regionalen Produkten an einem möglichst originellen Ort serviert. Am 9. August fand dieser spezielle Anlass statt, der von den meisten Gemeindepräsidenten aus der Region besucht wurde. Auch andere Persönlichkeiten aus Politik, Showbusiness und Medien waren vor Ort.

Ein anderer Höhepunkt war der Besuch von Marco Rima – DER Kabarettist und Schauspieler der Schweiz! Seine natürliche, fröhliche und volksnahe Art begeisterte uns und das Publikum.

Treichler und Geisslechlöpfer vervollständigten das heimelige Alpenkino-Ambiente. Die Küchencrew CS79 leistete Gewaltiges. Z.B. wurden am letzten Abend innert 1 ¾ Stunden 733 Menüs zubereitet und verkauft.

Öfters stehen die BesucherInnen bereits eine Stunde vor Türöffnung an und freuen sich, unsere Menüs auf der grandiosen Aussichtsterrasse zu geniessen. Von Medienseite war regio.ch und Radio Zürisee für uns eine grosse Hilfe. Das Medieninteresse war extrem gross und trug uns gewaltig in die Region hinaus. Müsterchen vom 2011 und mehr finden Sie auf unserer Homepage. Wir sind auch nach 10 Jahren noch sehr froh, dass uns die Nachbarschaft so gut gesinnt ist.

In diesem Jahr gelang es uns auch, das gesamte Verkehrs- resp. Parkplatzvolumen von der Strasse wegzubringen, obwohl wir noch nie so einen Ansturm hatten wie dieses Jahr.

Es hat einfach Spass gemacht und wir freuen uns aufs nächste Jahr – wir gehen ins zweite Jahrzehnt und freuen uns auf Ihren Besuch!

2010 - Nachem Rägne, chunnts go schiffe, nachem schiffe, do seichts ...

Alpenkino 2010 – Regen, Regen und trotzdem Rekordbesucherzahlen! Noch nie hatten wir so schlechtes Wetter wie in diesem Jahr und noch nie pilgerten so viele Leute ans Alpenkino wie in diesem Jahr. Das freut uns riesig und zeigt zugleich, welches Potenzial noch dahinter steckt.

Die gedeckten Sitzplätze und das heimelige Ambiente geniessen die AlpenkinobesucherInnen.

Die neue Küche hat sich vollends bewährt. Die einfachen, aber qualitativ hochstehenden Menüs erfreuten das Publikum. 82% der BesucherInnen assen Znacht auf der Alp.

Die einmalige Lage fasziniert immer wieder. Aussage von Gästen: „ hier kommt man in einer Saison nicht nur einmal“.

Das Amt für Arbeit und Wirtschaft des Kanton Zürich präsentierte und puplizierte uns in der Broschüre 48x erfolgreiches Unternehmertum. Hier wurden 48 innovative Unternehmer vorgestellt. Dies zeigt uns ebenfalls, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

2009 - Rekord über Rekord

In diesem Jahr fielen alle Rekorde. 41% mehr BesucherInnen als im Rekordjahr 2008. Das Alpenkino explodierte förmlich. Warum:

  • Sehr grosses Medieninteresse mit fast täglichen Berichten vom Alpenkino (Printmedien und Radio)
  • Die Lage – der neue Standort mit der exklusiven Lage begeistert die BesucherInnen
  • Gemütliche, wohltuende Stimmung
  • Gute Küche

Im Technikbereich machten wir einen Quantensprung:

  • die Soundanlage mit Dolby Digital 5.1 wurde verbessert
  • die Filme wurden mit einem Beamer von Canon im Full-HD- Format gezeigt

2008 - Neuer Standort

Der neue Standort des Alpenkinos im 2008 stiess nur auf sehr positives Echos. Die Aussicht und der kompakte Standort begeisterten die Alpenkinobesucher. Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, das Alpenkino am Hang des neuen Standortes zu platzieren.

Auch sehr froh sind wir, dass wir die notwendigen Bewilligungen wieder bekamen und nun das weitere Bestehen des Alpenkinos abgesichert sein dürfte. Der Kanton Zürich und die Gemeinde Hinwil gaben grünes Licht dazu.

Die Zuschauerzahlen lagen in diesem Jahr 15% über denjenigen des letzten Jahres. Die gute Küche in Kombination mit der tollen Aussicht wurde gelobt und das Alpenkino lud noch nie so wie in diesem Jahr zu Verweilen auch lange vor dem Film ein. Das Zelt hat sich bei Regenwetter bestens bewährt. Auch bei starkem Regen kamen mindestens 179 Besucher ans Alpenkino und blieben trocken beim Film schauen.

Die Nachfrage nach Firmenanlässen nahm in diesem Jahr stark zu. Dies wollen wir in den kommenden Jahren auch berücksichtigen.

2007 - Firmenanlässe

Trotz einem Unwetter, das wir ohne Probleme überstanden, war das Alpenkino 2007 das erfolgreichste Jahr. Das Alpenkino ist weit herum zum Markenzeichen geworden. So berichten immer mehr Medien darüber, z.B. Radio Zürisee, DRS 3, Tages-Anzeiger, Südostschweiz Nachrichten, der Zürcher Oberländer usw.

Mit 4 Firmenanlässen vor und nach dem offiziellen Alpenkino, haben wir eine Marktlücke entdeckt. Im Jahr 2008 und 2009 sind schon wieder Buchungen vorgenommen worden. Somit hat sich das Alpenkino auch als interessanten Austragungsort für Geschäftsanlässe etabliert.

Mit grossem Aufwand wurde auch wieder die 2. Country-Night durchgeführt. Zelt und Bühne wurde extra aufgestellt.

Der speziellen Ambiance wurde auch in diesem Jahr spezielle Beachtung geschenkt. Viele Echos von BesucherInnen bestätigten uns dies.

2006 - Zuschauerrekord trotz schlechtem Wetter

Das Alpenkino 2006 war geprägt von sehr schlechtem Wetter, acht von 11 Tagen waren Regentage. Trotzdem erschien das Publikum. Bei strömendem Regen besuchten erstaunlicherweise über 200 Leute das Alpenkino. Das grosse Zelt, das einmalig ist in der Open-Air-Kinoszene zeigte seine Wirkung. Über 400 Plätze auf den Strohballen befanden sich am Trockenen im Zelt. Dies honorierten die Alpenkinofans. Die spezielle Atmosphäre im nach vorne offenen Zelt hatte seinen speziellen Reiz.

In diesem Jahr verzeichneten wir einen Zuschauerrekord von 525 Zuschauern an einem Abend. Auch die 1. Country-Night war von Schlechtwetter geprägt. Doch auch hier war eine Bombenstimmung.

Wir stellen fest, dass die Medienpräsenz laufend zunimmt. Auch die Werbeauftritte von verschiedenen Firmen werden durch die Zuschauer wahrgenommen. Dies zeigt sich auch an den Anfragen.

Zum Programm vom Jahr 2005 bauten wir im 2006 zusätzlich eine Riesenschauckel und ein zweites Alpenbad auf, die immer sehr gut genutzt wurden.

2005 - Viele Attraktionen 

Trotz teilweise sehr kühlem Wetter stiegen die Besucherzahlen im Jahr 2005 wieder kräftig an. Dies zeigt die Beliebtheit und Bekanntheit in zunehmendem Masse im Zürcher Oberland und auch der angrenzenden Gebiete.
Der Platz wuchs zu einem Alpenkinodörfli zusammen, indem die Holzkuppel ins Gelände integriert wurde.
Das Zelt wurde auf 39 m verlängert, was fast 300 Besuchern Platz bot, auch bei feuchtem Wetter den Film zu geniessen.
Alpenkinodörfli
Neu führten wir eine Übernachtungsmöglichkeit im Stroh in einer alten Scheune ein und am Morgen konnte ein feines Zmorgebuffet von der Bäckerei Bolliger genossen werden.
Die Wildbuffalo-Linedancers führten ihre Show vor und der anschliessende Western begeisterte die Zuschauer.
Der allgemeine Country-Stil passt ideal an diesen Ort.

2004 - Filmvergnügen mit Badespass

Das Alpenbad und die vom Vorjahr bekannte Versteigerung der exklusiven Plätze im Hüsler Nest. Das ersteigerte Geld kam einem Kinderhilfsprojekt zugute.

2003 - Erstes mehrtätiges Openairkino

Angespornt von den vielen positiven Rückmeldungen erweiterten wir die Filmnacht von einem Abend auf 6 Abende. Die Soundanlage wurde komplett ausgetauscht (Dolby Digital 5.1) um nebst dem Sehvergnügen - Beamer, (Leinwand 8 x 6m) auch der Akustik gerecht zu werden. Dies mit vollem Erfolg. 
Auch der Restaurationsbetrieb wurde den neuen Anforderungen angepasst. Ein Koch verwöhnte die Gaumen unserer Besucher mit unterschiedlichen und kreativen Menüs. Als Höhepunkt wurde am Samstag ein Spanferkel auf dem offenen Feuer gebraten. Im Rahmenprogramm gab es diverse Attraktionen wie zum Beispiel Ponyreiten und der Auftritt der Bachtel Mountain Harmonix.

2002 - Da hat alles begonnen

Im August fand, mit einfachsten Hilfsmitteln, die erste Filmnacht am Bachtel in Unterbach/Hinwil statt. Der Anlass war ein grosser Erfolg, der sich an der Anzahl der Besucher (über 200 Personen) und den positiven Feedbacks messen liess.

Chefälpler-Sponsor

logo clientis

Bilder aus den Anfangszeiten

sponsor small landi bachtel TCS Grupper Zürcher Oberland embru minnig Pneuhaus Rütihof sponsor small voland sponsor small schuetzengarten amag

sponsor small stjohannsponsor small ramseier sponsor small emmental sponsor small keller sponsor small outdoorland sponsor small gujer

TagesanzeigerRegioZO onlineZüriostRadio Züriseenatürli Zürioberland